Skitour Schönbichl – Gerlos: Am Rande des Skigebietes Gerlos liegt der Schönbichl. Abseits aller Lifte findet man hier eine super Skitour für Einsteiger.

Die Skitour Schönbichl – Gerlos ist eine einfach Skitour mit schöner Abfahrt, fernab von allem Liftbetrieb. Als Ziel erwartet dich ein weites Gipfelplateau, auf dem du in Ruhe abfellen und dich auf die Abfahrt vorbereiten kannst. Generell ist dies eine Tour mit geringer Lawinengefahr, was allerdings nicht heißt, dass du dich vor Antritt nicht ausreichend erkundigen musst, um selbst das Risiko abzuschätzen.

Direkt am Parkplatz der Isskogelbahn in Gerlos findest du auch noch einmal eine große Übersichtskarte des Gebiets, auf der du dich noch einmal orientieren kannst.

Der markierte Weg ist unsere Skitour zum Schönbichl in Gerlos.
Eckdaten Skitour Schönbichl-Gerlos:

  • Höhenmeter: 800m
  • Gehzeit:  etwa 3h
  • Einfache Skitour mit Gipfelplateau
  • Schönbichl 2.244m
  • Beste Tourenzeit: Dez – April
  • Ausrüstung: Packliste für deine Skitour

Ausgangspunkt für die Skitour Schönbichl – Gerlos

Genau wie bei der von uns beschriebenen Skitour Sonntagsköpfl – Hochfügen, führt auch der Weg nach Gerlos über die Inntalautobahn ins Zillertal. Auf der B169 fährst du bis Zell am Ziller und biegst links nach Gerlos ab. Über den Gerlospass schlängelst du dich einige Höhenmeter nach oben, bis nach etwa 20min der Startpunkt der Skitour Schönbichl erreicht ist, der Parkplatz der Isskogelbahn. Hier kannst du dein Auto gut stehen lassen und dich auf deine Tour vorbereiten. Eine andere Variante ist auch, in Zell am Ziller zu parken und von dort mit dem Skibus nach oben zu fahren, dann solltest du deinen Tag aber gut planen, um den letzten Skibus nicht zu verpassen.

 

Skitour Schönbichl

Start ist also die Talstation der Isskogelbahn (1300m) in Gerlos. Felle aufgezogen und los gehts erst einmal auf die andere Straßenseite. Orientiere dich an der Langlaufloipe und steige das erste Stück Richtung Auerschlagalm auf einem Wiesenhang auf, bis du auf den Forstweg kommst. Das erste Etappenziel heißt für dich also Auerschlagalm (1582m). Von hier aus geht es nach rechts weiter über den Filzegg (1734m) weiter zur Filzenalm (1861m). Von hier geht es über den breiten Rücken bis zum Gipfel des Schönbichl auf 2.244m.

Der Skitour Schönbichl bietet dir als Ziel ein schönes Plateau mit Aussicht auf die umliegenden Berge der Zillertaler Alpen. Hier kannst du dich in Ruhe auf die Abfahrt vorbereiten.

Abfahrt vom Schönbichl

Die erste Variante ist, einfach den Aufstiegsweg wieder hinab zu fahren. Du weißt dann schon was auf dich zu kommt und kannst jeden Höhenmeter im Powder genießen. Hoffentlich hattest du mit dem Schnee genauso viel Glück wie wir an dem Tag und der Schnee weht dir nur so um die Ohren.

Die zweite Variante ist sich bis zur Filzenalm weiter Richtung Staumauer zu orientieren und dann erst wieder auf den ursprünglichen Aufstiegsweg zu queren.


 

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.