Saisonanfang oder Saisonende? Eine Skitour im Kühtai kann immer eine gute Wahl sein. Hier Infos zur Skitour Pirchkogel über den Vorderen Grieskogel.

Gerade zu Saisonbeginn und Saisonende, aber auch während der gesamten Saison ist Kühtai eine Skitour wert. Eigentlich findet man immer noch ein Fleckchen Powder und die Berge im Kühtai bieten viele Optionen für unterschiedliche Könnensstufen.

Anfahrt ins Skitourengebiet Kühtai

Die Skitouren im Kühtai beginnen alle in der Nähe der Lifte. Für Google oder das Navi kannst du einfach Kühtai eingeben und findest auch schon hin. Aus München fährst du je nach genauem Ausgangspunkt über die A95 nach Garmisch oder die A8 und die Inntalautobahn. Über Sellrain und Gries geht es vorbei an der Axamer Lizum und nach Kühtai. Parkmöglichkeiten findest du im gesamten Tal. Für die Skitour am Vorderen Grieskogel und Pirchkogel hinten rechts an der Kaiserbahn.

Skitour Kühtai auf Grieskogel und Pirchkogel

 Skitour Kühtai:

  • Höhenmeter: ca. 600m auf den Grieskogel – ca. 800m auf den Pirchkogel
  • Gehzeit: ca. 2 Std. auf den Grieskogel und 2,5 Std. auf den Pirchkogel. Mit dem Verwenden des Lifts eine Stunde weniger.
  • Mittelschwere Skitour
  • Startpunkt: Auf 2017 Meter am Paß (deshalb relativ schneesicher)
  • Ausrüstung: Packliste für deine Skitour
  • Beste Tourenzeit: November bis April

Am Lift angekommen kannst du auch direkt die Felle aufziehen. Du beginnst links vom Schlepplift und nutzt den linken Rand der Piste für den Aufstieg. Sonst kannst du auch parallel zur Kaiserbahn abseits der Piste aufsteigen. Die Kaiserbahn bietet dir eine weitere Option zum Abkürzen.

Skitour Pirchkogel Grieskogel – Oben an der Bergstation der Kaiserbahn

Von der Bergstation der Kaiserbahn geht es geradeaus in eine Senke, von der du dich links hältst und den Vorderen Grieskogel in Angriff nimmst. Folge den Spuren zur Grieskogelscharte auf 2586 Meter, zwischen Vorderem und Hinterem Grieskogel hinauf. Du möchtest auf den linken der beiden Gipfel. Das letzte Stück steigt sehr steil an und du musst nochmal Gas geben, bevor du den Vorderen Grieskogel von links her erreichst.

Von hier aus geht es weiter Richtung Pirchkogel. Du lässt das Kar unterhalb der Grieskogelscharte links hinter dir und gehst am Kamm um den hinteren Grieskogel herum. An der Nordseite des Hinteren Grieskogel erreichst du eine Mulde, die du nach rechts zum Gipfelhang verlässt bevor du den Pirchkogel erklimmst.

Alternativer Aufstieg auf den Pirchkogel: Wenn du dir den steilen Anstieg auf den Grieskogel sparen möchtest, kannst du auch vom Gasthof Marlstein auf den Pirchkogel aufsteigen. Du gehst von hier nach Osten am Schlepplift vorbei bis du einen Forstweg erreichst. Dem folgst du bis zur 5. Kehre und verlässt ihn nach Nordosten bis du auf ca. 2400m den Hauptrücken betrittst. Hier geht es vorbei am Steinmann nach Osten aufs Schafjoch und einen Grat entlang zum Pirchkogel. Die Tour ist leichter, weil sie das steile Stück ausspart.

Skitour Pirchkogel – Vorderer Grieskogel: Abfahrt

Ins Tal kommst du wie du nach oben gegangen bist. Du kannst auch Alternativen nutzen und dir deine eigene Abfahrt aussuchen. Du solltest versuchen wieder im Skigebiet herauszukommen, sonst kommst du vielleicht nicht mehr zum Auto bzw. zum Gasthof Marlstein.

 

Viel Spaß auf der Skitour im Kühtai.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 1]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.