Skitour Dachstein: Die Dachstein-Überquerung ist die National-Skitour Österreich und das nicht ohne Grund. Ein tolles Skitouren-Gebiet mit Schneegarantie.

Eine Skitour im UNESCO-Weltkultur- und Weltnaturerbe – das klingt zu schön, um wahr zu sein. Den Dachstein zu überqueren, ist ein tolles Erlebnis und eine der schon seit langem absolvierte Tour Österreichs. Die Skitour ist eine relativ leichte Tour mit Liftunterstützung. Sie ist vor Allem landschaftlich und aufgrund des Erlebnisfaktors eine besonders tolle Skitour, die als eine der schönsten Skitouren Österreichs gilt.

Startpunkt Skitour Dachstein

Die Skitour beginnt an der Bergstation der Dachstein-Bahn. Du fährst dazu zur Dachsteinbahn Ramsau, Schildlehen 79,8972 Ramsau/Dachstein,Österreich. Ausgangspunkt der Skitour ist die Bergstation der Dachstein-Bahn. Beachte, dass du den Dachstein überquerst und die Skitour in Obertraun an der Talstation der Krippensteinbahn endet. Von hier aus kannst du den Shuttle-Service der Planai Busse oder Ramsauer Verkehrsbetriebe zurück zur Dachstein Talstation nutzen.

Skitour Dachstein: Dachstein-Überquerung

 Skitour Dachstein (Dachstein-Überquerung): Von der Steiermark nach Oberösterreich.

  • Höhenmeter: ca. 250 m, dafür wird eine längere Entfernung zurückgelegt
  • Dauer der Tour: ca. 3-4 Std.
  • Leichte Skitour
  • Ausrüstung: Packliste für deine Skitour
  • Beste Tourenzeit: Januar bis April

Deine Dachstein-Überquerung mit Tourenskiern beginnt an der Bergstation der Dachsteiner Gletscherbahn. Du kannst die Skitour auch ohne Liftunterstützung aus Ramsau starten und über das Edelgrieß aufsteigen, wenn genügend Schnee liegt. Der Weg führt dich dann auch zur Bergstation der Dachstein Gletscherbahn. Hier geht die Skitour Dachstein los. Du folgst der breiten Spur unter dem Schladmingerlift zum Dirndl-Kolk und ein Stück weiter auf Richtung Dachsteinwarte. Von hier folgst du der Beschilderung Richtung Simonyhütte und du kannst die Abfahrt starten.

Skitour Dachstein – Dachstein Überquerung

Wir würden hier die Ski anschnallen und die tolle Abfahrt der Dachstein Skitour beginnen. Es geht den Skiwanderweg 650 Richtung Gjaidalm oder in dessen Nähe hinab. An der Gjaid angekommen ist es erstmal Zeit für eine Stärkung mit Aussicht. Die Gjaid ist ein beliebter Treffpunkt für Tourengeher. Du kannst auf der Gjaidalm auch übernachten und so das Naturerlebnis Dachstein auf zwei oder mehrere Tage ausdehnen. Die Gjaidalm ist ein gutes Basislager für andere schöne Skitouren, wie zum Beispiel die anstrengende und anspruchsvolle Tour auf den hohen Dachstein oder kleinere Touren Richtung Krippenstein, hohen Gjaidstein, sowie Koppenkarstein machen. Ein Aufstieg zum Krippenstein kann auch zur Abfahrt ins Tal lohnen, da du dann mehr Möglichkeiten hast, aus denen du wählen kannst.

Auf der Alm bekommst du einen pfundigen Kaiserschmarrn und kannst dich gestärkt wieder auf den Weg machen. An der Gjaidalm ist ein kleiner Lift (gratis), der dich ca. 50 Meter nach oben bringt, damit du den Weg für die Abfahrt erreichst und nach Obertraun am Hallstätter See zur Talstation Krippensteinbahn abfahren kannst.

Varianten der Dachstein Skitour:

  • Du kannst vom Dindl-Kolk auch zum Essstein abfahren. Von hier kannst du über den mittleren Kam des Hallstätter Gletschers zum oberen Eissee abfahren, wo du wieder ca. 200 Meter zur Simonyhütte aufsteigen kannst.
  • Von der Simonyhütte kannst du gen Westen den Hohen Trog erklimmen und von dort durch das Weittal abfahren.
  • Skitour Dachstein von Obertraun am Hallstätter See: Du kannst die Skitour natürlich auch an der Krippensteinbahn beginnen und von hier die Tour auf den Dachstein starten. Dann kommst du abends wieder an deinem Auto an und musst nicht mit dem Shuttle-Bus fahren. Dadurch wird der Aufstieg ein wenig länger und du brauchst 4-5 Stunden, wenn du die Krippensteinbahn zur Unterstützung nutzt.

Viel Spaß auf deiner Skitour am Dachstein.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.