Die Skitour Breitenberg ist eine Skitour für Genießer. Das Allgäuer Alpenpanorama zeigt sich auf dieser Skitour von seiner schönsten Seite.

Winter wie Sommer ist der Hirschberg ein beliebtes Ausflugsziel. Vom Rodler, Schneeschuhwanderer, Tourengeher, über im Sommer Wanderer findet sich am Hirschberg alles. Zur Belohnung oder als Zwischenstopp, ist die Ostlerhütte mit ihrem Blick über die Tannheimer und Allgäuer Alpen, genau der richtige Anlaufpunkt.

 Skitour Breitenberg:

  • Höhenmeter: ca. 800 m
  • Gehzeit: ca. 3 Std.
  • Exposition: Süd / Südwest
  • leichte Skitour mit mäßiger Steigung, viel über Forstweg
  • Gipfel: Breitenberg 1838 m
  • Ausrüstung: Packliste für deine Skitour
  • Beste Tourenzeit: Jan – April
  • Auch als Schneeschuhtour geeignet

Anfahrt und Ausgangspunkt der Skitour Breitenberg

Der Ausgangspunkt der Skitour Breitenberg liegt auf einem Parkplatz direkt vor der österreichischen Grenze der Achtalstraße. Von München aus nimmst du die Lindauer Autobahn bis zur Abfahrt Kaufbeuren. Von Pfronten aus fährst du nach Steinach. Hier biegst du Richtung Tannheim ab. Kurz vor der österreichischen Grenze liegt dann der Startparkplatz der Skitour Breitenberg.

 

Skitour Breitenberg – Skitour für Einsteiger und Genießer

Wie oben schon beschrieben startet die Skitour am Parkplatz nahe der österrechischen Grenze. Die Ostlerhütte ist zu Beginn ausgeschildert, daran kannst du dich die Tour über gut orientieren. Zu Beginn geht es ein Stück die Forststraße entlang durch den Wald. Hier musst du ein wenig aufpassen, die Straße wird im Winter auch als Rodelbahn genutzt. Fluch und Segen zugleich, da du die ganze Zeit über die Augen nach Rodlern offen halten musst, aber der Weg natürlich auch präpariert wird.

Du gehst also ein ganzes Stück den Forstweg entlang, bis auf etwa 1200 m. Gehe hier, statt dem Forstweg nach links zu folgen, einfach gerade aus. Dann bist du auch vom Rodelweg weg und brauchst darauf nicht mehr auf Rodler zu achten. Richtig bist du, wenn du direkt auf den Gipfel Aggenstein zu läufst, er liegt auf etwa 1985 m.

Nach einem weiteren Stück wird der Weg ein wenig steiler und der Wald wird lichter. Langsam aber sicher steuerst du auf das Panorama der bekanntesten Allgäuer Alpen, wie die Sulzspitze oder die Rotspitze zu. Weiter geht es Schritt für Schritt in Richtung Nordosten, wo du wieder auf die Rodelbahn triffst, die du im unteren Teil rechts hast liegen lassen.

Unterhalb des Waldes geht es weiter bis zum Gipfelgrat. Ein recht markantes Zeichen, dass du nicht mehr weit von der Ostlerhütte entfernt bist, ist ein Antennenmast. Doch bevor du dort die Aussicht bei einer Tasse Kaffee genießen kannst, führt dein Weg natürlich noch zum Gipfelkreuz des Breitenbergs. Anschließend kannst du in der Ostlerhütte die tolle Aussicht und bei gutem Wetter natürlich auch die Sonne auf der Terrasse genießen.

Abfahrt Skitour Breitenberg

Die Abfahrtsroute ist leicht zu finden, sie geht entlang der Aufstiegsroute. Passe auch bei der Abfahrt gut auf die Rodler oder Schneeschuhwanderer auf.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 1]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.