Ohne Lawinenausrüstung-Set ist die Skitourenausrüstung nicht komplett. Was du brauchst und was du beim Kauf beachten musst, findest du hier.

Dich reizen Powder und alles, was abseits der Piste passiert? Das Abenteuer im alpinen Raum beginnt mit der Wahl der richtigen Ausrüstung. Mit dem ersten Schritt ins Gelände wird es zum Erlebnis. In diesem Moment setzt du dich alpinen Gefahren aus. Eines der größten Risiken birgt die Lawinengefahr. Bei einer Skitour kann jedes Gramm zählen. Bist du ohne Sicherheitsausrüstung unterwegs, hast du am falschen Ende gespart. Das richtige Equipment schützt dich nicht vollständig. Es erhöht im Ernstfall die Überlebenswahrscheinlichkeit für dich und andere Wintersportler. Mit der richtigen Lawinenausrüstung bist du auf Notfälle vorbereitet. Sei bereit, wenn eine Lawine abgeht.

Woraus besteht die Lawinenausrüstung-Set für Skitouren?

Jeder Tourengeher ist für seine eigene Sicherheit und die Sicherheit anderer Wintersportler verantwortlich. Dazu ist es wichtig, dass du dich im Gelände vernünftig verhältst, die richtige Lawinenausrüstung mitführst und sie im Notfall anwenden kannst.

Basis LVS-Set bestehend aus Schaufel, Sonde und LVS-Gerät

Basis-Lawinenausrüstung-Set:

Das Basis LVS-Set besteht aus:

  • LVS-Basisausrüstung:
    • Schaufel
    • Sonde
    • Pieps bzw. LVS-Gerät (Lawinenverschüttetensuchgerät)

Dazu gehört für jeden Tourengeher:

  • Rucksack
  • Mobiltelefon
  • Verbandszeug

Wenn sich Schneemassen in Bewegung gesetzt haben, sind sie nicht mehr aufzuhalten. Bei einer Lawinenverschüttung hilft dir die richtige Ausrüstung schnell gefunden zu werden bzw. einen Verschütteten zu finden. Der Pieps ist bei der Fahrt immer auf Senden gestellt. Das LVS-Gerät verschickt dann in kurzen Abständen ein Signal und kann in diesem Zustand von anderen Geräten geortet werden. Wird ein Wintersportler unter einer Lawine begraben, muss sondiert werden. Die Suchenden durchkämmen den Schnee großflächig, bis es in die Detailsuche geht. Das Gerät zeigt sehr genau an, wo sich ein anderes LVS-Gerät befindet. Mit der Sonde wird der Verschüttete ausgemacht. Die Schaufel dient dazu, den Verschütteten auszugraben, nachdem man seine genaue Position mit der Sonde bestimmt hat. Das spart die Zeit, die über Leben und Tod entscheidet, bevor die Rettung kommt. Mit dem Mobiltelefon kannst du die Bergrettung alarmieren. Denk daran: In den Bergen bist du nie alleine.

Ergänzt werden kann das LVS-Set je nach Tour mit einem:

Der Biwaksack verschafft dir Wärme, wenn du länger auf Rettung warten musst. Der ABS-Rucksack fungiert, im Falle eines Lawinenabgangs, als Boje und lässt dich auf der Lawine oben aufschwimmen. Im Idealfall erhöht das deine Überlebenschance in den Schneemassen.

Was muss ich beim Kauf der Lawinenausrüstung beachten?

Sonde und Schaufel müssen sicherlich eine gewisse Qualität aufweisen. Die Schaufel muss es dir ermöglichen, schnell eine große Menge an Schnee wegzuschaufeln. Nach einem Lawinenabgang ist der Schnee oft sehr fest. Also brauchst du eine robuste, stabile Schaufel. Genauso muss die Sonde stabil und leicht sein. Schaufel und Sonde gibt es je ab 30,00 € zu kaufen.

Wichtigster Bestandteil der Lawinenausrüstung ist das LVS-Gerät. Es sollte auf dem neuesten Stand der Technik sein und sollte mindestens die digitale 3-Antennen-Technologie besitzen. Das ermöglicht dir eine genauere und schnellere Suche. Es gibt von jedem Hersteller passende Geräte ab 200,00 €.


Anzeige

Pieps Lawinenausrüstung-Set im SportScheck Online-Shop


Viel wichtiger noch ist das Training mit dem Equipment. Nur wenn du dich auf den Ernstfall auch vorbereitest, kannst du beim Lawinenabgang richtig reagieren. Frische deshalb deine Lawinenkenntnisse regelmäßig auf. Auch erfahrene Skitouren-Geher trainieren den Ernstfall mit der Lawinenausrüstung. Nur Übung kann dir die nötige Sicherheit geben und je mehr Übung du hast, desto effektiver reagierst du im Ernstfall.

Lawinenausrüstung-Set

Mit einem Set bist du gut auf die Abfahrt im Gelände vorbereitet. Im Preis- Leistungsverhältnis bekommst du im Set die besten Angebote. Vor der ersten Tour ins Gelände sollte das richtige Equipment angeschafft werden. Sonst kannst du die Ausrüstung auch leihen.


Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 4]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.