Fischer Profoil: Schuppen statt Fell. Was verspricht die neue Technologie und wie spürt sich das Touren gehen damit an?

Die neuen Fischer Profoil Steigfelle nutzen die Schuppentechnologie aus dem Skilanglauf zum Skitouren. Statt einem Fell mit Borsten werden tatsächlich Schuppen genutzt. Der Hersteller verspricht sich daraus einige Vorteile. Wir haben die „Felle“ selbst getestet und unsere Meinung, sowie Expertenmeinungen hier für dich zusammengetragen.

Fischer Profoil: Was ist der Unterschied zum Fell?

Schuppen statt Haare: Das Fischer Profoil ist eine der wichtigsten Neuerungen für die Saison 2015/16 im Skitourenbereich. Es besteht zu 100% aus Plastik und statt Borsten besteht es aus Schuppen. Das Fischer Profoil ist leicht zu pflegen, hat eine längere Haltbarkeit, Vorteile beim Gleiten und das Verhalten beim Aufstieg soll nicht darunter leiden.

Das Auf- und Abfellen des Fischer Profoil geht schnell und ist recht einfach. Hier ist es absolut vergleichbar zu herkömmlichen Fellen. Zu Beginn ist es ungewohnt, da es beim Gleiten auf hartem Schnee recht laut ist. Außerdem muss man seine Gehtechnik ein wenig an das Gehen mit Schuppen anpassen, denn beim Profoil reicht das Fell über die Kante des Tourenskis. Dadurch erhöht sich der Grip in Gehrichtung, aber seitlich hat es Nachteile bei Querungen auf hartem Untergrund.
Viele Tester sagen, dass der Tourenski beim Aufsetzen kurz nach hinten rutscht. Das haben wir als minimal empfunden. Wir sehen hier keinen wirklichen Nachteil. Pluspunkte sammelt die Steighilfe beim Gleiten. Es rennt quasi dahin. Im Speed-Bereich wurde das Fell letzte Saison zum Beispiel beim Saison-Abschluss des Mountain Attack genutzt, das er gewonnen hat.


Anzeige

Das Fischer Profoil Hannibal Skitourenfell findet ihr auch im SportScheck Shop.


Vor- und Nachteile des Fischer Profoil

Verglichen haben wir das Schuppenfell immer mit den Eigenschaften eines normalen Steigfells (Mischfell):

  • Guter Halt beim Aufkanten des Skis
  • Klasse Gleiteigenschaften
  • Super Aufstiegseigenschaften im Powder

  • Auf Kunstschnee bzw. harter steiler Piste hat das herkömmliche Fell leichte Vorteile
  • An das Gehgeräusch musst du dich gewöhnen

 

 

Du kannst das Fischer Profoil in den richtigen Maßen für Fischer-Tourenski kaufen. Zusätzlich ist eine Version zum Zuschneiden erhältlich. Auch preislich ist es mit anderen Fellen vergleichbar. Du bekommst das Profoil für ca. 170,00 €.

Fazit

Insgesamt würden wir sagen, die Steighilfe mit Schuppen hat Vorteile beim Gleiten und bei der Handhabung. Dabei hat es nur wenige Nachteile. Man muss sich jedoch an die Eigenschaften des Fells gewöhnen. Für uns ist das Fischer Profoil eine gute Alternative für alle Tourengeher, die wenig Zeit bei der Fell-Pflege verbringen wollen.

 


Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 5]

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.